Seite
Menü
Sie sind hier:   Startseite > Neuigkeiten 2019-2020 > Rückblick 2016-2017

Rückblick 2016-2017

2016-2017 - Tätigkeitsbericht

Hier könnt ihr euch den Tätigkeitsbericht des Turnjahres 2016-2017 anschauen.

01.Juli 2017 - Abschluss Showgruppe

Auch die Showgruppe des TSV hat eine erfolgreiche Saison hinter sich. Die Vorbereitungen auf Eurogym, auf die World Gymnaestrada und auf ihr eigenes kleines 10-jähriges Jubiläum laufen auf Hochtouren. Auch die große VDT-Gala und das 50-jährige Jubiläum des TSV Recht behalten sie immer in Sichtweite. Und so muss auch beim "Abschluss feiern" weiter trainiert werden ;-)

Durch den Streik bei Delijn wären die Turnerinnen zwar beinahe nicht an ihr Ziel gekommen, doch glücklicherweise gab es in Gent noch ein paar nette Taxifahrer. Und so konnten die Mädels sich in der Trampolinhalle in Gent mal so richtig austoben.  

Ein paar Fotos vom Ausflug findet ihr hier.

Kathleen, Cindy und Daniela möchten sich nochmal ganz herzlich bei ihren Mädels bedanken: Ihr seid toll!!! :-)


28.Juni 2017 - Abschluss der Geräteturnerinnen

Am vergangenen Mittwoch feierten unsere Geräteturnerinnen den Abschluss der Wettkampfsaison 2016-2017. 

Schon beim Freundschaftswettkampf in Amel, sowie bei der VDT-Meisterschaft in Rocherath zeigten sich die Rechter Turnerinnen, die übrigens auch aus vielen anderen umliegenden Orten stammen (Rodt, Born, Amel, Emmels, St.Vith, Deidenberg und Maldingen), bestens vorbereitet und ergatterten zahlreiche Medaillen und nahezu alle Mannschaftspokale. Bei der Walloniemeisterschaft kamen dann noch einige tolle Resultate hinzu und als i-Tüpfelchen wurden sowohl Sarah, als auch Clara in ihren jeweiligen Kategorien Vize-Walloniemeisterinnen. Als Abschluss waren die Turnerinnen auch noch bei den Riegenmeisterschaften der Division I und II im Tumbling-Turnen sehr erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch euch allen nochmal! :-)

Diese tolle Saison lieferte also genug Grund zum Feiern und so verbrachten die Turnerinnen mit ihre Vorturnerinnen Sonia, Isolde, Tamara, Hanna, Suleika, Cindy, Laura, Julie und Larissa einige schöne Stunden in "So Bêchefa". Ein herzliches Dankeschön geht auch nochmal an die Vorturnerinnen für die tolle Arbeit in diesem Turnjahr :-)

Einige Fotos des Abschlusses findet ihr hier.

 


16. Juni 2017 - Generalversammlung

Herzliche Einladung an alle!

 


6. und 13. Mai 2017 - Der TSV liefert so richtig ab!

An den vergangenen Samstagen fanden die Riegenmeisterschaften der Div. I und II statt.

Am 6. Mai konnte sich der TSV Recht als toller Gastgeber präsentieren. Die Riegenmeisterschaft der zweiten Division war für uns ein Heimspiel. Die Halle war bis zum letzten Platz gefüllt und ein tolles, aufmerksames Publikum unterstützte die Turner. 

Der TSV Recht war mit 4 Gruppen vertreten. In der Kategorie Tanz A gab es offiziell noch keine Platzierungen. Unsere Tänzerinnen waren teilweise noch sehr klein und zeigten dennoch, dass sie schon sehr viel Rhythmus im Blut haben. Das habt ihr toll gemacht! Bei den Größeren im Tanz B wurde es da schon ernster: hochkonzentriert, aber trotzdem mit viel Schwung und Spaß zeigten sich die Tänzerinnen von Maurine und Suleika. Sie belegten einen tollen zweiten Platz! Im Trampolin ging die Gruppe von Kathleen und Lena an den Start. Sie zeigten einen tollen Auftritt mit sehr guten Sprüngen und belegte damit ebenfalls den zweiten Platz! Im Tumbling gingen unsere kleinen Geräteturnerinnen an den Start. Sie zeigten 5 Pflichtbahnen, verpackt in einen sehr schönen Auftritt und belegten ebenfalls den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch euch allen! Und an dieser Stelle auch nochmal ein Dankeschön dem Vorstand, den Vorturnern und allen helfenden Händen für die gelungene Organisation der gesamten Versanstaltung!

Am 13. Mai ging es dann in Worriken bei der Riegenmeisterschaft der Division I weiter. Unsere Tumbling- und Trampolinturnerinnen gingen beide leider konkurrenzlos an den Start. Beide Gruppen zeigten jedoch einen faszinierenden Auftritt voller Energie und Power, aber auch Eleganz und Gefühl. Die Showgruppe des TSV präsentierte ihren neuen Auftritt zum Thema Eurovision und brachte die Halle ordentlich in Schwung. In der Kategorie Freiübung zeigten dieselben Turnerinnen dann nochmal ihr Können und schnappten sich vor der Riege der TSG Amel den ersten Platz :-) Herzlichen Glückwunsch allen Turnerinnen und Vorturnerinnen!

Außerdem seht ihr hier unten einen Zusammenschnitt der Auftritte bei der Riegenmeisterschaft Div. I.


22.&23. April 2017 - Anastasia wird Walloniemeisterin!

Am vergangenen Wochenende fand in Verviers die Walloniemeisterschaft der Rhythmischen Gymnastik statt. 9 Turnerinnen des TSV Recht hatten sich für diese Meisterschaft qualifiziert und machten sich - bestens vorbereitet - auf den Weg dorthin.

Berichten wir erstmal von der Division 5:

Bei den Kleinsten, im Prétest B, gingen Sarah und Joleen an den Start. Sie turnten zwei verschiedene Pflichtübungen (jeweils eine mit dem Seil und eine ohne Handgerät) und zeigten fehlerfreie und saubere Übungen. So erzielten sie den 10. (Sarah) und 18. (Joleen) Platz. 

Weiter ging es mit dem Test B. Hier ging Emily an den Start. Sie musste schon drei Übungen bewältigen - eine ohne Handgerät, eine mit dem Seil und eine mit dem Ball - und tat dies mit Bravour. Lediglich mit dem Ball musste sie einen kleinen Patzer hinnehmen, da ihr der Ball einmal fiel. Trotzdem zeigte sie sehr gute Übungen und belegte in einem starken Teilnehmerfeld einen guten 15. Platz.

In der Division 4 lief es für die Mädels des TSV noch besser. Im Brevet A gingen Anastasia und Mira an den Start. Sie turnten je eine Übung mit dem Seil, mit dem Reifen und mit dem Ball. Bei allen drei Übungen zeigten sie, dass sie ganz vorne mitmischen können. Anastasia zeigte fehlerfreie Übungen und turnte mit voller Begeisterung. Sie schaffte es so, sich nach dem Titel der VDT-Meisterin auch den Titel der Walloniemeisterin zu ergattern! Herzlichen Glückwunsch! Und auch Mira zeigte in diesem starken Teilnehmerfeld von 20 Turnerinnen eine ganz tolle Leistung: Sie turnte sehr sauber und konzentriert, und schaffte es, die Bronzemedaille mit nach Hause zu nehmen! Super gemacht!

Im Brevet D gingen unsere Großen an den Start. In dieser Kategorie müssen die Turnerinnen schon mit schwierigeren Geräten an den Start gehen: das Turnen mit Reifen, Keule und Schleife erfordert eine sehr gute Körperbeherrschung und viel Geschicklichkeit. Unter den 12 Teilnehmerinnen wussten sich die vier 14-jährigen Rechter Turnerinnen bestens zu behaupten und zeigten sehr saubere und elegante Übungen auf einem sehr hohen Niveau. Elisa erturnte unter anderem die Höchstwertung mit dem Reifen, Emily zeigte sich besonders gut mit den Keulen und Claire und Julie zeigten besonders tolle Übungen mit der Schleife. So war am Ende die Freude groß, als sich alle vier nacheinander weit vorne platzierten: Elisa wurde -wie im letzten Jahr- Vizewalloniemeisterin, Emily schnappte sich die Bronzemedaille, Claire belegte einen tollen 4. und Julie einen ebenfalls tollen 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch euch allen! Eine fantastische Leistung, auf die ihr sehr stolz sein dürft!

Ein herzliches Dankeschön geht an die Vorturnerinnen Maurine, Darinka, Stephanie und Michele, die die Turnerinnen so gut auf den Wettkampf vorbereitet haben. Ein weiteres Dankeschön an unsere Kampfrichter (Darinka, Michele und Stephanie), ohne die die Rechterinnen nicht an der Meisterschaft teilnehmen könnten. Und zu guter Letzt ein Danke an die Eltern, die ihre Kinder so sehr unterstützen und zu den Trainings und Wettkämpfen begleiten. 

 


23. April 2017 - Erfolgreiche Rallye Démo für die Showgruppe!

Die Turnerinnen der Showgruppe waren heute in Braine l'Alleud und präsentierten zum ersten Mal ihren neuen Auftritt zum Thema Eurovision. Bei der sogenannten "Rallye Démo" ging es dieses Mal nicht nur darum, zu zeigen, dass die Gruppe für Eurogym (2018 in Lüttich) bereit ist, sondern auch um die erste Qualifikation für die World Gymaestrada (2019 in Dornbirn). Nach 5 Eurogym-Teilnahmen träumen die Mädels des TSV nämlich davon, ihr Können auch auf Welt-Niveau unter Beweis zu stellen. Und diesem Traum steht jetzt nichts mehr im Weg, denn die Jury befand: Dieser Auftritt ist auf Gymaestrada Niveau!:-)

Ein toller Erfolg für die Showgruppe - das habt ihr super gemacht!!:-)

Ein besonderes Dankeschön geht an Marion und Emma, die kurzfristig einsprangen und den Auftritt in nur wenigen Wochen erlernten! Danke!

Einige Fotos findet ihr hier.

Hier könnt ihr euch den Auftritt zum Thema Eurovision anschauen :-)

 

 


16. April 2017 - Frohe Ostern!

Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns durch den Kauf von insgesamt 4766 Ostereiern unterstützt haben!! Wir wünschen euch frohe Ostern!

Die Showgruppe des TSV Recht.


18. & 19. März 2017 - Clara wird Vize-Walloniemeisterin!

In Antheit ging es am vergangenen Wochenende weiter mit der Walloniemeisterschaft der Division V (Imposé E) und der Division IV. 9 Rechter Turnerinnen waren hierfür qualifiziert.

Am Samstag machte sich Lara, begleitet von Isolde, auf den Weg nach Antheit. Sie trat in der Division IV B in der Kategorie der 14-15-jährigen an. Sie zeigte am Boden und Sprung sehr gute Leistungen. Am Balken musste sie leider einen Sturz hinnehmen und am Barren zeigte sie sich etwas unsicher und turnte mit einigen Stopps. Alles in allem war dies jedoch eine souveräne Leistung und so erzielte sie in einer starken Kategorie den 28. Platz.

Am Sonntag gingen früh morgens Clara, Antea, Gyla und Hanna an den Start. Clara und Antea turnten im Imposé E bei den 12jährigen. Als Titelverteidigerin (Clara) und Bronzemedaillengewinnerin (Antea) vom letzten Jahr (Imposé D – 11jährige), hatten die beiden mit entsprechend hohem Druck zu kämpfen. Clara schaffte dies sehr gut und behielt die Nerven. Sie zeigte an allen vier Geräten eine Top-Leistung und erturnte am Boden die Höchstpunktzahl! Somit schaffte sie es auch in diesem Jahr wieder aufs Treppchen und wurde Viza-Walloniemeisterin! Auch Antea zeigte eine souveräne Leistung, hatte aber leider mit einem Blackout am Balken zu kämpfen. So verließ sie gleich dreimal kurz hintereinander das Gerät und verlor damit 3 Punkte. Anschließend turnte sie jedoch fehlerfrei weiter! Dass sie dennoch auf dem 6. Platz (von 22) landete, zeigt wohl, was für eine gute Leistung sie ansonsten erbracht hat! Super gemacht ihr beiden!

Auch Gyla ging im Imposé E an den Start, bei den 13 jährigen. Sie turnte einen sturzfreien Wettkampf und kann alleine deshalb schon sehr stolz auf sich sein – denn bei einem solch hohen Niveau ist dies keine Selbstverständlichkeit! Sie erzielte so in einem sehr starken Teilnehmerfeld den 13. Platz.

Hanna ging in der Division IV A in der Kategorie der 16jährigen an den Start – sozusagen die Kategorie der Seniorinnen im höchsten Schwierigkeitsgrad. Sie zeigte sehr schwierige Übungen, wie zum Beispiel den Salto rückwärts auf dem Schwebebalken. Leider stürzte sie am Balken zweimal, zeigte jedoch ansonsten eine sehr gute Leistung. Vor allem am Boden glänzte sie: Sie knackte die 16-Punkte-Marke und erhielt die dritthöchste Wertung des kompletten Wettkampfs! Letztendlich landete sie auf einem sehr guten 14. Platz unter 38 Teilnehmerinnen. Super gemacht Hanna!

Weiter ging es im Imposé E mit Hannah und Jennifer. Sie zeigten beide sehr sichere Übungen, wobei Hannah vor allem am Sprung eine Topwertung erzielte (14,5)! Jennifer zeigte ihre Stärke am Boden und erhielt dort ebenfalls eine Topwertung (14,05). Leider mussten beide am Schwebebalken einen Sturz beim Rad hinnehmen. Letztendlich belegte Hannah einen sehr tollen 7. Platz und Jennifer wurde 14. von 28.

Zu guter Letzt gingen Alicia und Lea an den Start. Sie turnten, wie Hanna, in der Division IV A – der Disivion mit dem höchsten Schwierigskeitsgrad - jedoch bei den 14-15jährigen. Hier gingen knapp 60 Turnerinnen an den Start! Alicia zeigte eine sehr gute Leistung, musste aber am Barren ein paar kleine Patzer hinnehmen, die in diesem engen Teilnehmerfeld hart bestraft wurden. An allen anderen Geräten zeigte sie tolle Leistungen mit unter anderem einem Bogengang und einer tollen Kombination aus Handstand – Rad – Salto rückwärts Abgang am Schwebebalken. Sie belegte somit den 54. Platz. Lea zeigte ebenfalls sehr gute und sichere Übungen. Sie stand unter anderem ihren Menichelli am Balken, den sie seit diesem Jahr neu im Programm hat. Auch am Boden glänzte sie mit einer Topübung und belegte einen tollen 28. Platz.

Somit geht ein weiteres Wettkampfwochenende zu Ende und wir können mit Stolz berichten, eine weitere Vize-Walloniemeisterin in unseren Reihen zu haben. Herzlichen Glückwunsch Clara und herzlichen Glückwunsch allen anderen für diese tolle Leistung! Man darf nicht vergessen, dass in vielen Vereinen die Turnerinnen auf diesem Niveau, sehr viel häufiger trainieren. Bei uns steht nach wie vor der Spaß am Turnen im Vordergrund und dennoch konnten einige unserer Turnerinnen ganz vorne mitmischen oder eben gute Mittelfeldplatzierungen erreichen. Das macht uns sehr stolz!

Ein herzliches Dankeschön geht auch dieses Mal an unsere Kampfrichterinnen Sonia und Kathleen, sowie an die Vorturnerinnen, die sich mit den Turnerinnen auf den Weg nach Antheit gemacht haben und diese auch im Vorfeld so gut auf die Wettkämpfe vorbereitet haben. Da steckt jede Menge Zeit und Energie hinter! Ein Danke auch nochmal an die Eltern, Omas, Opas, Freunde und Verwandte, die als Zuschauer einige Stunden in der Halle verbrachten und so die Kinder unterstützen. Ein letztes Dankeschön geht an unsere Turnerinnen, die dieses Jahr wieder sehr viel dazu gelernt haben und tolle Resultate erzielten - ihr seid super!! :-)

Als Nächstes stehen bei uns nun die Vorbereitungen für die Riegenmeisterschaften und für unseren Familienabend am 19. Mai auf dem Programm. Außerdem wird natürlich in Hinblick auf die nächste Saison weiterhin fleißig trainiert, damit wir auch im nächsten Jahr so toll abschneiden können :-)

 


11. & 12. März 2017 - Sarah wird Vize-Walloniemeisterin!

 Am vergangenen Wochenende fand in Malmedy die Walloniemeisterschaft der Division 5 statt. Da in diesen Jahr extrem viele Turnerinnen qualifiziert waren, gingen nur die "Imposés" A, B, C und D an den Start. Die Turnerinnen des Imposé E werden erst nächstes Wochenende zusammen mit der Division IV in Antheit an den Start gehen.

Für den TSV Recht starteten in Malmedy als erstes Jasmin und Manon im Imposé B. Die beiden turntern in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Dennoch behielten sie die Nerven und zeigten saubere Übungen an allen vier Geräten. Manon belegte so den 23. und Jasmin den 26. Platz.

Im Imposé C ging Emilie bei den 10jährigen an den Start. Sie zeigte drei tolle Übungen, hatte aber leider großes Pech am Sprung. Obwohl die Sprünge im Aufwärmen sehr gut klappten, berührte sie im Wettkampf mit ihrem Kopf die Matten und bekam dafür leider 0 Punkte. So schied sie leider aus der Gesamtwertung aus. Sehr schade, da sie vor allem am Boden und Balken mit die besten Punkte erturnte!

Besser lief es bei den 9jährigen im Imposé C für Sarah. Obschon sie nach Außen hin sehr nervös wirkte, zeigte sie auf den Matten ihr ganzes Können. In einem starken Teilnehmerfeld von 22 Turnerinnen meisterte sie, die für ihr Alter schon sehr schwierigen Übungen, alle ohne Probleme und turnte sehr sauber und ohne Stürze. Das wurde belohnt! Sarah wird Vize-Walloniemeisterin und darf die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Im Imposé D gingen Luisa und Lara-Sophie an den Start. Wie man es schon so langsam von ihnen kennt (;-)), zeigten auch sie eine tolle, solide Leistung. Lara-Sophie zeigte zum Beispiel eine sehr gute Übung am Stufenbarren und Luisa am Schwebebalken. Am Boden glänzten die beiden und erhielten mit die höchsten Bewertungen des Wettkampfes! Leider mussten die beiden aber auch jeweils einen Sturz hinnehmen. Luisa stürzte am Barren und Lara-Sophie am Balken. So mussten sie sich mit sehr guten Mittelfeldplatzierungen zufrieden geben - Luisa wurde 12. und Lara-Sophie 14. 

Zum Schluss gingen noch Elisa und Melanie im Imposé A an den starten. Unsere "Kleinsten" zeigten auch sehr gute Leistungen und belegten in ihren jeweiligen Alterkategorien von bis zu 50 (!) Teilnehmerinnen den 26. (Elisa) und 22. (Melanie) Platz.

Somit blicken wir auf ein spannendes Wettkampfwochenende zurück und können sehr stolz auf unsere Geräteturnerinnen sein. Ganz besonderns möchten wir nochmal Sarah loben, die bei allen bisherigen Wettkämpfen alleine an den Start gehen musste und nun in einem so starken Teilnehmerfeld eine Top-Leistung zeigte und Silber mit nach Hause nahm. Super gemacht! Wir sind sehr stolz auf dich :-)

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere beiden Kampfrichterinnen Sonia und Cindy, die jeweils einen kompletten Tag von morgens 7:30 bis abends 21 Uhr bei strahlendem Sonnenschein in der Halle verbrachten, um für unsere Turnerinnen zu werten. Außerdem geht ein Dankeschön an unsere Vorturnerinnen, die dieses Jahr tolle Arbeit geleistet haben und an die Eltern, Omas, Opas, Freunde und Verwandte, die als Zuschauer einige Stunden in der Halle verbrachten und so die Kinder unterstützen. Ein letztes Dankeschön geht an unsere Turnerinnen, die dieses Jahr wieder sehr viel dazu gelernt haben und tolle Resultate erzielten - ihr seid super!! :-)

Wir freuen uns schon auf die Resultate vom kommenden Wochenende. In Antheit werden unsere 9 Großen an den Start gehen: Lara turnt am Samstag (18/3) und Clara, Antea, Gyla, Hannah, Jennifer, Alicia, Lea und Hanna am Sonntag (19/3). Wir drücken euch die Daumen!

 

  


 11.Februar 2017 - 4 von 5 Mannschaftspokalen für den TSV Recht!

Am vergangenen Samstag fand in Rocherath die VDT-Meisterschaft im Geräteturnen der Division 4 und 5 statt.

Wie üblich gingen zuerst die Kleinen in den tieferen Schwierigkeitsgraden an den Start. So turnten Elisa und Melanie wieder einen sehr soliden Wettkampf und landeten beide in ihrer Alterskategorie auf dem ersten Platz. Elisa schaffte sogar die Qualifikation zur Walloniemeisterschaft!

Im Imposé B erturnte sich Noémie den 7. Platz in ihrer Altersklasse, Manon wurde mit nur vier Zehnteln Rückstand auf die Podiumsplatze 4. und Jasmin 5. Hier schaffte Manon die Qualifikation zur FFG-Meisterschaft.

Im Imposé C turnte Sarah einen tollen Wettkampf. Sie ging in ihrer Altersklasse zwar alleine an den Start, turnte jedoch die zweithöchsten Punkte des gesamten Imposé C und schaffte es auch sich zu qualifizieren! Besonders stark zeigten sich auch die Mädels in der Alterklasse der 10jährigen: Emilie nahm Gold und Lara Silber mit nach Hause - Anna-Lena belegte den 4. Platz. Zusammen gewannen die Rechterinnen den Mannschaftspokal und Sarah, Emilie und Lara qualifizierten sich für die Walloniemeisterschaft! Super!

Genauso toll ging es im Imposé D weiter. Luisa siegte dieses Mal vor Lara-Sophie und Delphine belegte den 5. Platz. Auch diese drei gewannen zusammen den Mannschaftspokal und Luisa und Lara-Sophie qualifizierten sich für die Walloniemeisterschaft! Jade musste leider außer Konkurrenz an den Start gehen - sie turnte dennoch einen sehr sauberen Wettkampf!

Im Imposé E freuten sich alle ganz besonders für Gyla. Sie erturnte nach fleißigem Training den ersten Platz mit über einem Punkt Vorsprung auf ihre Konkurrentin aus Heppenbach. Aber auch Antea und Clara, sowie Jennifer und Hannah zeigten tolle Leistungen und machten die Podiumsplätze jeweils unter sich aus. Sie gewannen ebenfalls den Mannschaftspokal und aufgrund der tollen Punkte, die die Mädchen erturnten, können wir uns ganz bestimmt auf gute Resultate bei der FFG Meisterschaft freuen.

Zu guter Letzt gingen dann noch die Turnerinnen der Division 4 an den Start. Hier konnten sich die Zuschauer auf ein sehr hohes Niveau freuen! Besonders Lea turnte in der Division 4A einen fast fehlerlosen Wettkampf. Aber auch Hanna ließ die Zuschauer mit ihrem Rückwärtssalto auf dem Schwebebalken den Atem anhalten. Alicia, Lara und Mayra turnten ebenfalls einen tollen Wettkampf. Und so standen am Ende des Tages noch ein weiterer Mannschaftspokal, sowie 4 weitere FFG-Qualifikationen auf unserer Liste.

Da bleibt nur den Turnerinnen und Vorturnerinnen von Herzen zu gratulieren! Eine sehr starke Leistung! :-)

Wir freuen uns jetzt schon auf die Walloniemeisterschaften die Anfang März (11&12 - Malmedy - Division 5 und 18&19 - Antheit - Division 4) stattfinden und wünschen allen Teilnehmerinnen viel Glück! 

 


22.Januar 2017 - Erfolgreicher Start in die Wettkampfsaison!

Am vergangenen Sonntag fand in Amel der alljährliche Freundschaftswettkampf statt. Nachdem die Rechter Geräteturnerinnen schon Anfang Januar bei einem internen Testwettkampf ihr Können unter Beweis gestellt hatten, waren sie nun optimal vorbereitet.

Als Erstes gingen unsere Kleinen in der Division 5 an den Start. Im ersten Schwierigkeitsgrad, dem "Imposé A", erturnte sich Elisa den 2. Platz in ihrer Altersklasse. Melanie schaffte es sich gegen ihre Konkurrentin aus Burg Reuland durchzusetzen und nahm die Goldmedaille mit nach Hause!

Im Imposé B trafen die Rechterinnen auf starke Konkurrenz aus Rocherath und Heppenbach. Noémie turnte in ihrer Altersklasse einen soliden Wettkampf und verpasste nur knapp das Podium: sie wurde 4. von 9. In der Kategorie der 9jährigen belegte Manon den 5. und Jasmin den 6. Platz.

Im Schwierigskeitsgrad C lief es für alle 4 Turnerinnen sehr gut. Sarah ging alleine an den Start, turnte jedoch als jüngste in diesem Schwierigkeitsgrad die dritthöchste Wertung aller Turnerinnen. Toll! Emilie und Anna-Lena waren auch sehr erfolgreich und schnappten sich die Gold- und Silbermedaille. Und auch Mira zeigte eine gute Leistung und nahm in ihrer Altersklasse Bronze mit nach Hause.

Weiter ging es mit dem Imposé D. Auch hier war der TSV Recht stark vertreten. Lara-Sophie siegte vor Luisa in der Klasse der 11jährigen. Delphine belegte hier den 4. Platz. Jade ging alleine an den Start, turnte jedoch -ebenfalls als Jüngste - das höchste (!) Resultat im Imposé D. 

Im Imposé E mussten Clara und Antea den Sieg unter sich ausmachen. Hier bewies Antea (noch) mehr Sicherheit und gewann Gold. Aber auch Clara erturnte ein sehr hohes und vielversprechendes Resultat. Gyla belegte in ihrer Kategorie den 2. Platz und auch Eva und Hannah machten den Titel unter sich aus - hier gewann Eva, vor allem aufgrund einer sehr guten Leistung am Boden.

Als Abschluss der Division 5 gewannen die Turnerinnen des TSV Recht im Imposé C, D und E den Mannschaftspokal.

Zum Schluss gingen dann noch die Mädels der Division 4 an den Start. In der Division 4B turnten Lara und Mayra bei den 14-15jährigen. Hier siegte Lara. In der Division 4A gingen Lea und Alicia in einem starken Teilnehmerfeld an den Start. Alicia konnte verletzungsbedingt nur 3 Geräte turnen und musste am Barren aussetzen. Sie zeigte jedoch vor allem an Boden und Sprung eine Top-Leistung. Lea startete etwas nervös in den Wettkampf, konnte sich dann jedoch fangen und schaffte sogar ihr neues Teil - einen Minikelli auf dem Schwebebalken. So erturnte sie sich die Silbermedaille. Super gemacht! 

Wir gratulieren den Turnerinnen und Vorturnerinnen und freuen uns schon auf die VDT-Meisterschaft am 11. Februar in Rocherath. Bis dahin heißt es weiter fleißig trainieren und Gas geben! :-)

 


10. Dezember 2016 - Winterparty des TSV Recht

Einige Fotos der Winterparty findet ihr hier.

 


August 2016 - Erfolgreiches Turn- und Tanzlager

Bevor es mit der neuen Turnsaison losging, starteten unsere Tänzerinnen und Geräteturnerinnen vom 29. bis 31. August schon mit einem kleinen Trainingslager. Die Tänzerinnen trainierten mit Daniela 3-4 Stunden am Tag und die Turnerinnen machten mit ihren Vorturnern zusätzlich noch einige Stunden Gerätetraining.... da war der Muskelkater vorprogrammiert! :-) Trotzdem hatten alle sehr viel Spaß und konnten während den 3 Tagen einiges dazu lernen. Ein tolles Erlebnis für alle! :-)

Einige Fotos findet ihr hier.

  


Einladung zur Generalversammlung am Freitag, dem 2. September 2016

Datenschutzerklärung | Plugins Countvisits,MailForms von ge-webdesign.de | Powered by CMSimple | Login