headerimage

Neuigkeiten 2023-2024

Krönender Abschluss bei den Riegenmeisterschaften

Am 28. April nahmen drei unserer Tanzgruppen an der Riegenmeisterschaft der Division 2 teil. Die Mädchen zwischen 6-14 Jahren stellten ihr Können unter Beweis...
 
Unsere kleinsten talentierten Tänzerinnen tanzten in der Kategorie Tanz A zum Thema Barbie. In dieser Kategorie gibt es keine Bewertungen, aber dennoch haben die Mädels einen wundervollen Auftritt hingelegt und ihre Trainerinnen sehr stolz gemacht!
Auch die Tänzerinnen der Gruppen Tanz B und C lieferten ab und ergatterten beide in ihrer jeweiligen Kategorie den 1. Platz!
Und es blieb nicht nur bei diesen Erfolgen - auch den Rhythmikpreis konnten die Mädels des KTSV Recht für sich gewinnen.
Am 4. Mai ging es bei der Riegenmeisterschaft der Division I weiter...
 
Unsere Mädels der Gruppe Tanz 4 zeigten vollen Einsatz konnten sich gegen ihre beiden Gegner durchsetzen und den ersten Platz abräumen. 
Auch die Mädchen der Gruppe Tanz 5 traten in der Kategorie Showtanz an und erzielten den 1.Platz. Voller Energie und Motivation begeisterten sie die Zuschauer und ihre Trainerinnen konnten sehr stolz auf den mit Abstand verdienten Sieg sein.
Außerdem präsentierte die Showgruppe ihren Auftritt zum Thema Life und konnte damit das Publikum in ihren Bann ziehen. Ihr Motto: "Wir werden niemals aufhören zu tanzen und zu leben". Ein Motto das für den KTSV nach diesen Erfolgen und ersten Plätzen nicht passender sein könnte! 
 
Zwei tolle Abende und allesamt grandiose Auftritte des KTSV Recht. Herzlichen Glückwunsch den Tänzerinnen und Turnerinnen, sowie vor allem den Trainerinnen des KTSV Recht. Ihr seid klasse! :-)

21. April - Großartige Erfahrungen in der rhythmischen Gymnastik

Am 21. April fand die Walloniemeisterschaft im Niveau E der Rhythmischen Gymnastik in Bressoux statt, an der 6 unserer Turnerinnen teilnahmen. Leider konnten nicht alle qualifizierten Mädels daran teilnehmen, aufgrund der Überschneidung mit unserem Saalfest.
 
Trotz dieser außergewöhnlichen Umstände und der steigenden Nervosität für den bevorstehenden Familiennachmittag haben alle Turnerinnen ihr Bestes gegeben, was uns Trainer unglaublich stolz macht. Für 3 von ihnen war es sogar das erste Mal bei einer Walloniemeisterschaft, und sie konnten großartige erste Erfahrungen sammeln.
 
Anschließend begeisterten sie auch das Publikum beim Heimspiel auf dem Saalfest.

Turnlager 2024

Anmeldungen werden noch entgegengenommen, es sind noch Plätze frei!

Turnlager Zeitreise


21. April 2024 - Erfolgreicher Familiennachmittag

Am vergangenen Sonntag fand unser alljährlicher Familiennachmittag statt. 18 Gruppen des Vereins, sowie einige unserer besten Wettkampfturnerinnen präsentierten ihre Auftritte vor dem zahlreich erschienen Publikum. Dieses zeigte sich begeistert und sparte nicht an Applaus. Vielen Dank dem Publikum, den TurnerInnen und Eltern, den VorturnerInnen und dem Vorstand für diesen gelungenen Nachmittag! Es hat großen Spaß gemacht! :-)

Ein paar Gruppenfotos findet ihr hier.


13. April - Premiere für die Showgruppe

Am vergangenen Samstag präsentierte unsere Showgruppe zum ersten Mal ihren neuen Auftritt zum Thema Life! Wie das so üblich ist bei Premieren, lief noch nicht alles ganz glatt - dennoch konnten sie jetzt schon die Zuschauer, Familie und Freunde überzeugen. Wir freuen uns schon, euch nächste Woche bei unserem Familiennachmittag zu sehen!


Herzliche Einladung zum Familiennachmittag!


März 2024 - Geräteturnerinnen bei der Walloniemeisterschaft

Einige unserer besten Geräteturnerinnen nahmen in dieser Saison auch erfolgreich an den Walloniemiesterschaften teil:

Am 23. März fand die Walloniemeisterschaft der Division 4 statt an der Clara teilnahm. In Antheit trat sie gegen 13 andere Turner in der Div 4, Kategorie 19+ an. Sie startete mit einer schönen Bodenübung, stürzte nur leider bei der letztem Bahn. Weiter ging es mit Sprung, der war ok. Am Barren hat sie schön geturnt und am Balken gelang ihr die Übung ohne Sturz. Die Übung war sehr schön ausgeführt!

Der Wettkampf war im Großen und Ganzen sehr gut und sie erreichte mit 45.300 Punkten den 9. Platz. Herzlichen Glückwunsch! 

Am 30. März fand die Walloniemeisterschaft der Division 3 im Geräteturnen in Dison statt. Hier schrieb der KTSV Recht Vereinsgeschichte. Zum ersten Mal konnten sich zwei Geräteturnerinnen unseres Vereins für die Walloniemeisterschaft dieser Division qualifizieren. Lara ging als erste in der Kategorie „17 ans“ an den Start. Ihre Vereinskollegin Sarah folge im nächsten Wettkampfdurchlauf in der Kategorie „16ans“. Trainiert wurden die Turnerinnen dieses Jahr von Cindy, Lara-Sophie, Eva und Julie.

Beide Turnerinnen waren sehr motiviert und ließen sich von dem Fakt, dass ihre Gegnerinnen viel mehr Trainingsstunden pro Woche trainieren, nicht einschüchtern. In der Division 3 ist es so, dass die meisten Turnerinnen um die 15 Stunden pro Woche trainieren. Für unsere Mädels, die nur 5 Stunden pro Woche trainieren, war die Qualifikation für diese Meisterschaft also etwas ganz Besonderes.  

Lara zeigte einen starken Wettkampf und stellte ihr können an den vier Geräten unter Beweis. Zum Schluss erreichte sie einen tollen 16. Platz, mit dem sie unseren Verein mehr als würdig vertreten hat. Auch Sarah präsentierte schöne Übungen an den Geräten. Besonders ihre Bodenübung, mit einer Punktzahl von 12.750 beeindruckte die Kampfrichter. Sarah konnte den 18. Platz erturnen.  

Wir gratulieren Sarah und Lara herzlich zu diesen Resultaten. Es hat uns Trainern viel Spaß gemacht, euch auf die Division 3 vorzubereiten und wir sind sehr stolz auf euch!


Mini-Trampolin Wettkampf am 10. März

Die Turnerinnen und Turner des KTSV-Recht waren am vergangenen Wochenende zahlreich vertreten.

Die Trampolinspringer hatten am Sonntag die Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen und nahmen an der VDT-Mini-Trampolinmeisterschaft teil. Gleich 14 Jungs und 4 Mädels gingen in Worriken an den Start.

Die Jungs und Mädels der Kategorie 1+2 turnten vier Sprünge, wobei die Jungs und Mädels der Kategorie 3+4 fünf Sprünge zeigen durften.

Souverän und ehrgeizig zeigten sich alle Turner und Turnerinnen. Auf die Landung ihrer Sprünge legten sie besonders Wert. Für einige unter ihnen war es der erste Wettkampf, für die anderen war es schon Routine sich die Sprünge zu merken und ihr Bestes zu geben. Man sah eine gute Entwicklung bei allen Turnern und Turnerinnen.

Ethan und Sarah sicherten sich einen Podiumsplatz. Ethan erturnte sich den 3 Platz. Sarah holte sich den Titel und wurde 1. in der Kategorie 3 Mädchen.

Hier die Platzierungen der Rechter Turner und Turnerinnen:

Kategorie 1 Jungen: Finn 4. Platz-  Felix 5. Platz- Liam 6. Platz und Eliah 7. Platz

Kategorie 2 Mädchen: Emilie 17. Platz – Mia- Sophie 19. Platz

Kategorie 2 Jungen: Ethan 3. Platz – Adrian 4. Platz- Milan 5. Platz und Maddox 6. Platz.

Kategorie 3 Mädchen: Sarah 1. Platz

Kategorie 3 Jungen: Mailo 9. Platz- Ben 10. Platz - Kilian 11. Platz - Dan 12. Platz.

Kategorie 4 Mädchen: Elina 8. Platz

Kategorie 4 Jungen: Lucas 4. Platz – Tim 5. Platz.

Die Trainer sind sehr zufrieden mit den Resultaten.

Die genauen Resultate könnt ihr euch hier anschauen.


9. März 2024 - Erfolg in der Rhythmischen Gymnastik

Am 9. März 2024 nahmen insgesamt 11 Turnerinnen des KTSV Recht erfolgreich an der VDT-Meisterschaft teil. Sie erzielten wahnsinnig gute Ergebnisse, die sich sehen lassen können! 

Leona und Malina, unsere beiden jüngsten Turnerinnen bei diesem Wettkampf, zeigten im Test A ihre Ohne-Handgerät-, sowie ihre Seil-Übungen und ließen die Kampfrichter, das Publikum, sowie uns Trainer mit ihren sauber geturnten Übungen staunen. Leona schaffte es dieses Jahr auf den ersten Platz und heimste somit ihre erste VDT-Goldmedaille ein. Malina landete auf dem stolzen 2. Platz, knapp hinter Leona. 

Pia, Lynn und Dana nahmen dieses Jahr zum allerersten Mal an einem Wettkampf teil und zeigten im Test B ihre Ohne-Handgerät-, sowie ihre Ball-Übung. Bei allen drei war das Lampenfieber kurz vor dem Betreten der Matten quasi greifbar, jedoch zeigten auch sie stolz ihre Übungen und räumten ebenfalls Medaillen ab. Während Lynn und Pia sich bei exakt gleicher Punktzahl den ersten Platz teilen durften, landete Dana auf dem dritten Platz. 

Unsere Hannah, die eigentlich ebenfalls in der Kategorie Test B teilgenommen hätte, war leider an diesem Samstag krank, und konnte nicht teilnehmen. Jedoch war sie dennoch da und hat ihre Mitturnerinnen fleißig angefeuert. Danke Hannah! :)

In der Kategorie Brevet A, trat der KTSV Recht dieses Jahr mit den beiden erfahreneren Turnerinnen, Zoé und Maëlle an. Beide zeigten ihre fleißig geübten Reifen- und Ball-Übungen und während Zoé eine perfekte Ball-Übung aufs Parkett legte, zeigte Maëlle eine saubere Reifenübung. Dementsprechend landete Zoé verdient auf dem ersten Platz, und Maëlle knapp dahinter auf dem 2. Platz.

Weiter ging's mit Lynn, die dieses Jahr zum ersten Mal im Brevet C mit der Schleife turnen durfte. Mit viel Mühe hat sie sich dieses Gerät über das Turnjahr angeeignet und diese Arbeit hat sich ausgezahlt. Sie zeigte eine sehr schöne Schleifenübung und eine gute Ball-Übung. Auch sie landete auf dem ersten Platz und konnte ihre Konkurrentinnen auf den 2. und 3. Platz verweisen. 

Zu guter Letzt gingen unsere drei Ältesten, Marie-France, Amélie und Joleen in der Kategorie Brevet D an den Start und zeigten hier ihre Übungen mit den Keulen sowie mit dem Reifen. Beide Übungen sind sehr fordernd und risikoreich, was die Nervosität natürlich geschürt hat. Allen drei unterliefen bei der Reifen-Übung kleinere Flüchtigkeitsfehler, welche sie aber mühelos mit ihrer sauberen Keulen-Übung wieder ausbügeln konnten. Hier landete Amélie auf dem 2., Joleen auf dem 3. und Marie-France auf dem 4. Platz. 

Insgesamt war dieser Wettkampf für den KTSV-Recht also ein voller Erfolg, der alle Turnerinnen, sowie ihre Trainerinnen, Suleika, Anastasia, Darinka und Maurine nicht stolzer und glücklicher hätte machen können. 

P.s. Und auch wenn unser Balletttraining nicht allen soviel Spaß gemacht hat, haben wir am Wettkampf aber einem deutlichen Unterschied in der Körperhaltung und -anspannung bemerkt. Super! 

Wir freuen uns auf die Wallonie-Meisterschaft, welche am 20. April in Bressoux stattfinden wird und wünschen allen jetzt schon viel Glück!


10.März 2024 - Premiere in der Division 3

Am 10.03.2024 fand in Malmedy die Provinzmeisterschaft im Geräteturnen der Division 3 statt. Mit dabei waren 4 Mädchen des VDT - davon 2 Turnerinnen des TLZ und 2 des KTSV Recht. Sie absolvierten so ihre VDT Meisterschaft, da für 4 Mädchen verständlicherweise keine "Extra"-Meisterschaft organisiert werden kann.

Die Teilnahme von Sarah Huppertz und Lara Born an dieser Meisterschaft bedeutete für den KTSV Recht einen kleinen historischen Moment. NIE ZUVOR turnten Turnerinnen unseres Vereins im Geräteturnen in so einer hohen Division. Zur Einordnung: Es gibt 5 Divisionen im belgischen Geräteturnen. Üblicherweise treten wir in den Divisionen 4 und 5 an.

Die beiden Mädchen haben dem KTSV eine fantastische erste Erfahrung in dieser schon sehr fordernden Division beschert und uns alle ein bisschen träumen lassen. Besonders für die jüngeren Turnerinnen des Vereins sind sie echte Vorbilder. Und natürlich sind auch die Trainerinnen sehr stolz.

Vergleicht man die Punkte mit den Turnerinnen der Provinz Lüttich, so liegen beide in ihren Altersklassen ungefähr im Mittelfeld. Und besonders wichtig: Beide haben sich für die Walloniemeisterschaft qualifiziert. Super gemacht!

Wir gratulieren euch beiden zu dieser besonderen Leistung und wünschen euch viel Glück für die Walloniemeisterschaft am 30. März 2024.

Hier könnt ihr euch Laras Barrenübung anschauen:


27.Januar 2024 - VDT Meisterschaft im Geräteturnen

Am 27. Januar stand für unsere Geräteturnerinnen schon die VDT Meisterschaft auf dem Programm. Wie auch der Freundschaftswettkampf fand diese in Amel statt. Die Turnerinnen des KTSV Recht turnten zum ersten Mal in ihren neuen, sehr schönen Turnanzügen!:-)

Für die Turnerinnen der Kategorie "Jeunes" startete der Wettkampf schon morgens. Ein wenig nervös aber motiviert gingen Elli, Leni, Emilie, Lia, Aileen und Soe an den Start. Eine Turnerin, Sienna, konnte leider nicht teilnehmen, da sie verletzt war. Sie kam die anderen dafür stark anfeuern. Alle Turnerinnen der Kategorie Jeunes (9 und 10 Jahre alt) haben sehr schön geturnt und können sehr stolz auf sich sein. Für Podiumsplätze hat es noch nicht gereicht.

Weiter ging es mit der Division 4 - unseren "Großen". Die 12 Turnerinnen gingen motiviert an den Start, zeigten sich jedoch etwas unsicherer als beim Freundschaftswettkampf.

Bei den 11jährigen ging Anais an den Start und erturnte sich die Silbermedaille mit einem soliden Wettkampf.

Bei den 13jährigen musste Elina den Wettkampf leider frühzeitig verlassen, da sie einen Unfall am Barren hatte. Dennoch hatte sie sehr gute Resultate an den 4 Geräten und wurde 5. In der gleichen Kategorie turnte Jenna einen tollen Wettkampf und landete knapp neben dem Podium auf dem 4. Platz. Sie ist somit 1. Reserveturnerin für die FFG Meisterschaft. Lynn, Elena und Liara landeten auf den Plätzen 6,7 und 8.

Elisa hatte einen sehr starken Wettkampf mit ganz tollen Leistungen am Sprung und Boden. Am Boden erturnte sie eine der höchsten Wertungen und am Sprung die höchste Wertung der gesamten Division 4! Sie schaffte es damit bei den 15jährigen in einem sehr starken Teilnehmerfeld auf den 3. Platz! Super gemacht! Auch sie steht auf der Reserveliste der Qualifizierten für die Walloniemeisterschaft ganz oben. Lynn wurde in der gleichen Kategorie 5. Sie darf verletzungsbedingt nicht alle Schwierigkeiten turnen.

Lena und Emilie wurden in ihren jeweiligen Kategorien 2. und konnten somit die Silbermedaille mit nach Hause nehmen!

Nach langer Zeit hatten wir außerdem nochmal eine 19+ Turnerin: Clara. Sie hatte super Resultate an allen Geräten und konnte sich somit für die Walloniemeisterschaft qualifizieren.

Ganz neu für uns: In der Division 3 haben Lara und Sarah mitgeturnt. Sie wurden nicht gewertet, da dies ein Probewettkampf war, bevor sie zu ihrem richtigen Wettkampf antreten. Es war sehr schön und interessant ihnen beim Turnen zuzuschauen und wir sind stolz, dass Turnerinnen unseres Vereins es in eine so hohe Division geschafft haben! Wir wünschen ihnen ganz viel Glück!

Für unsere jüngeren Geräteturnerinnen startete der Wettkampf erst am Nachmittag. Motiviert, aber dennoch sehr nervös gingen vom KTSV Recht 7 Mädels, Anaé, Enna, Haley, Maya, Mia, Sarah und Wiktoria in der Kategorie Division 5 an den Start. Alle Mädchen haben toll geturnt und somit super Punkte erzielt.

Enna war in allen Disziplinen sehr stark und wurde mit dem ersten Platz in ihrer Kategoie belohnt. Sarah war nur mit wenig Punkten hinter Enna und wurde somit zweite. Besonders stark war Sarah am Sprung.

Für Mia, Anaé, Maya, Haley und Wiktoria reichte es leider nicht für einen Podiumsplatz. Dennoch haben sie im Vergleich zum Freundschaftswettkampf bessere und vielversprechende Leistungen gezeigt. Super gemacht!

Wir gratulieren allen Turnerinnen, Trainerinnen und Kampfrichterinnen des Geräteturn-Teams zu dieser Leistung! Ihr macht das super! :-)


14.Januar 2024 - Super Leistung der Geräteturnerinnen!

Am Samstag, dem 14. Januar fand für die Geräteturnerinnen der Divisionen 4 und 5, sowie für das
Programm „Jeunes“ der erste Wettkampf der Saison statt. Nach langer Vorbereitung konnten wir
hier unser Können unter Beweis stellen und für einige Mädchen war es auch der aller erste
Geräteturnwettkampf.

Division 5

Der Tag bekannt um 8:00 Uhr in Amel. Alle Zeichen standen auf „Wettkampf“. Die Kinder und Trainer
strahlten im Partnerlook in den schönen Trainingsanzügen des Vereins und auch die grün, grau,
schwarzen Turnanzüge sind dabei. Da darf der grüne Haargummi natürlich nicht fehlen. Der Tag
startet mit der Division 5. Hier gingen 22 Turnerinnen an den Start, 7 vom KTSV Recht. Sie gaben an
den vier Geräten, Sprung, Barren, Balken und Boden ihr Bestes und erzielten gute Resultate. So
konnte Maya den 5. Platz in der Alterskategorie 11 Jahre belegen. In dieser Kategorie
traten auch Hailey (7. Platz) und Anaé (9. Platz) an. Einen Podiumsplatz gab es für
und in der Kategorie der 12-Jährigen. Hier konnte Sarah sich einen ausgezeichneten 2. Platz
sichern. Sarah hatte mit 10.900 Punkten den besten Sprung ihrer Kategorie. Ihre
Vereinskameradinnen konnten sich die Plätze 4 (Enna) und 5 (Mia) sichern. Eine
weitere Turnerin des KTSV Recht tragt in der Kategorie Division 5 – 14 Jahre an. Wiktoria erturnte sich den 5. Platz.

Division 4
11 Mädels von uns sind in Div 4 in verschiedenen Kategorien angetreten.
Anais hatte einen super Wettkampf, leider einen Sturz am Boden, einen am Barren und hat zwei Elemente am Balken in der Reihenfolge vertauscht... sie war in Kategorie 11 Jahre und ist 4. Von 5 geworden glaub ich. Ihre Gegner waren sehr stark.
Elena, Liara, Lynn, Elina, Jenna hatten auch einen super wettkampf in Kategorie 13 Jahre. Sie waren zu 11. In der Kategorie und hatten auch sehr starke Gegner.
Elina : sehr starker Wettkampf! (3. Platz)
Liara : hatte nicht viele Trainings, aber hat sich wirklich super geschlagen. (10. Platz)
Lynn : guter Wettkampf (8. Platz)
Elena : auch guter Wettkampf (6. Platz)
Jenna : sehr guter wettkampf (5. Platz)
Lena in Kategorie 14 Jahre. Sie ist 3. Von 3 geworden und hatte auch einen gelungenen Wettkampf. Die Bodenübung war besonders gut.
Lynn und Elisa sind in Kategorie 15 Jahre angetreten. Sie waren insgesamt zu 5. in ihrer Kategorie. Sie haben auch super geturnt. 
Lynn durfte durch eine Rückenverletzung leider nicht alle Elemente turnen und landete dadurch leider auf dem letzten Platz, hat sich aber sehr gut geschlagen und einen guten Wettkampf geturnt.
Elisa hatte einen super Wettkampf und den besten Sprung des ganzen Wettkampf, sie ist 3. geworden.
Emilie ist in Kategorie 17 Jahre gegen eine Turnerin des Eupener Turnvereins angetreten. Sie hat einen guten Wettkampf geturnt. Sie ist 2. Geworden. 
Clara in Kategorie 19+ war leider alleine. Trotz ein paar kleiner Schwierigkeiten war der Wettkampf sehr gut und wir sind froh, dass Clara und Emilie nochmal für den Spaß angefangen haben zu turnen!
 
Jeunes

Die dritte und damit letzte Wettkampfrotation gehörte den jüngsten des Tages. Sie traten in der
Kategorie „Jeunes“ an. Es nahmen wieder 7 von 29 Turnerinnen des KTSV Recht teil. In der Kategorie
Jeunes gibt es zwei Alterskategorien. In der Kategorie „9 Jahre“ erreichte Emilie die beste
Platzierung. Sie konnte sich den 5. Platz sichern. Sie erreichte 45.365 Punkte. Den 7. Platz erturnte
Sienna mit 44.066 Punkten. Leni (39.949 Punkte) erreichte den 10. Platz, direkt
gefolgt von ihrer Zwillingsschwester Ellie (11. Platz – 35.799). Insgesamt turnten in dieser
Altersgruppe 13 Turnerinnen. Die Zweiten Alterskategorie der 10-Jährigen erreichte Soe Kreins das
beste Resultate des KTSV Recht. Sie konnte den 9. Platz erzielen. Soe hatte 41.966 Punkte. Knapp
gefolgt auf dem 10. Platz stand Lia. Sie erreichte 41.266 Punkte. Hieran erkennt man, wie
knapp die Platzierungen im Turnen sein können. Auf den 13. Platz (mit 36.632 Punkten) landete
Aileen.

Außerdem haben wir den Mannschaftspokal gewonnen!:-)

Zusammenfassend war der Freundschaftswettkampf ein Erfolg für die Turnerinnen und natürlich
auch die Trainerinnen. Alle Turnerinnen haben sehr gute Leistungen gezeigt und können stolz und
zufrieden sein. Eine kleine Medaille bekam übrigens jede Turnerinnen, sodass jeder ein schönes
Souvenir an diesen Tag hatte. Wir möchten uns bei den Eltern für ihr zahlreiches Erscheinen und ihre
Unterstützung bedanken. Ebenfalls bedanken wir und bei den Kampfrichterinnen und Trainerinnen,
die bereits im Vorfeld viel Arbeit in die Wettkampfvorbereitung investiert haben. Und zu guter Letzt
danken wir unseren Stars des Tages, den Turnerinnen. Toll, was ihr geleistet habt!!


13. Januar 2024 - 11 Turner und Turnerinnen erfolgreich beim VDT Turnabzeichen!

Am Samstag, den 13. Januar 2024 fand die Prüfung des Turnabzeichens in Amel statt.

Vom KTSV Recht haben 8 talentierte Mädchen im Alter zwischen 6 und 9 Jahren. Alle haben tolle Leistungen erzielt. Manche unserer Turnerinnen haben in der 1. Stufe fast die volle Punktzahl erzielen können und 3 Mädels haben auch an der 2.Stufe teilgenommen und diese erfolgreich bestanden.

Auch 3 Turner des Jungenturnens haben am Turnabzeichen teilgenommen. Luis, Elias und Felix haben die verschiedenen Übungen erfolgreich gemeistert. Alle 3 haben die Stufe 1 bestanden und erhielten eine Urkunde. 

Die Trainer gratulierten allen zu ihrer großartigen Leistung!

Hier findet ihr die Resultate.


Gym éval

Am Sonntag, dem 17. Dezember 2023 fand der erste Wettkampf der Geräteturn-Saison statt. An diesem Wettkampf nahm eine Turnerin des KTSV Recht teil. Emilie hat an den vier Geräten, Boden, Barren, Balken, und Sprung verschieden Turnübungen gezeigt. Sie hat ihr Können bewiesen und besonders am Balken sehr gute Resultate erreicht. Am Ende konnte sie sich mit 28 Punkten eine Silber-Medaille erturnen. Die Trainer gratulierten Emilie zu dieser tollen Leistung!

Hier findet ihr die Resultate.


Entspannter Kinotag für Groß und Klein

Am 18. November 2023 fand der zweite Kinotag des KTSV Recht statt. An diesem Tag wurde die Kantine der Sporthalle in ein Kino verwandelt, mit allem, was dazu gehört: eine große Leinwand, leckere Softgetränke, Chips und natürlich auch Popcorn. Es gab drei verschiedene Filme zu sehen. Im frühen Nachmittag zeigten wir den Film „Der kleine Rabe Socke“. In diesem Film, der besonders die Kleinsten des Vereins ansprach, ging es um einen kleinen Raben, der sich auf Reise begibt. Im Anschluss zeigten wir um 16:00 Uhr den Film-Klassiker „Kevin allein Zuhause“. Der Kinotag endete am Abend mit der Neuverfilmung des Disney Films „Mulan“. Somit bot der Kinotag Filme für Jung und Alt und war für alle ein schönes, gemeinsames Erlebnis.

Wir danken allen für den Besuch und freuen uns schon auf unseren nächsten Kinotag!

 


Plätzchenaktion der Showgruppe

 

Bestellen könnt ihr bis zum 16. November 2023 unter der Nummer 0496/282680 oder per Mail an: rauwdaniela@hotmail.com.

Danke!


Herzliche EINLADUNG an ALLE zu unserem KINODAY am Samstag, den 18. NOVEMBER 2023 

Von Jung bis Alt ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei!  

- Film 1: "Der kleine Rabe Socke" --> 14h 

- Film 2: "Kevin allein Zuhause" --> 16h  

- Film 3: "Mulan" --> 19h  

Damit ihr im Voraus aber schon einen kleinen Einblick in unsere Kinowelt bekommt, wollten wir euch hier kurz beschreiben, worum es in den gezeigten Filmen gehen wird, und für welches Alter sie geeignet sind.  

Viel Spaß beim Lesen!  

 

Film 1 : "Der kleine Rabe Socke"  

--> Wird für Kinder von 3 bis 9 Jahren empfohlen. 

>> Worum geht's?  

Der kleine Rabe Socke hat allerlei Unsinn im Kopf. Eines Tages beschädigt er beim Spielen den Staudamm am Waldrand und droht damit den Wald zu überfluten. Aus Angst vor Bestrafung macht er sich auf den Weg zu den Bibern, um sie um Hilfe zu bitten. Aber die Reise hält viele aufregende Überraschungen bereit und sie müssen schließlich all ihren Mut zusammennehmen, um ihren geliebten Wald zu retten! 

>> Für unsere Jüngsten ein aufregender Film, der gerne mit den Mamas und Papas gesehen wird!  

Film 2: "Kevin allein Zuhause"  

-->Wird ab 8-10 Jahren empfohlen. 

>> Worum geht's?  

Dieses Jahr fliegt die gesamte McAllister-Familie nach Frankreich, um dort gemeinsam Weihnachten zu feiern. Leider haben sie bei ihrer hektischen Abreise ihren achtjährigen Sprößling Kevin zu Hause vergessen. Dieser genießt natürlich seine neugewonnene Freiheit. Als er zwei Ganoven dabei belauscht, wie sie den Plan fassen, das scheinbar unbewohnte Anwesen der McAllisters auszurauben, liegt es an Kevin, sein Heim gegen die Eindringlinge zu verteidigen.  

>> Ein wahrer Klassiker in der Vorweihnachtszeit, der Jung und Alt gleichermaßen zum Lachen bringt! 

Film 3: "Mulan"  

-->Wird ab 14 Jahren empfohlen. 

>> Worum geht's?  

Eine furchtlose junge Frau setzt aus Liebe zu ihrer Familie und ihrem Land alles aufs Spiel, um eine der größten chinesischen Kriegerinnen aller Zeiten zu werden. Als der Kaiser von China ein Dekret erlässt, das besagt, dass sich ein Mann aus jeder Familie dem Kaiserlichen Heer verpflichten und das Land gegen Eindringlinge aus dem Norden verteidigen muss, geht Hua Mulan, die älteste Tochter eines angesehenen Kriegers, anstelle ihres kriegsversehrten Vaters. Als Mann verkleidet muss Hua Mulan, die sich nunmehr Hua Jun nennt, viele Hindernisse überwinden, Prüfungen bestehen und sowohl eine innere Stärke entwickeln und sie sich zu Nutze machen als auch ihr wahres Potential erkennen. Es ist eine monumentale Reise, die aus ihr eine angesehene Kriegerin macht und durch die sie sich den Respekt eines dankbaren Volks – und eines stolzen Vaters – verdient. 

>> Ein spannender Film für die Ältesten in unserer Runde  

 

Wir hoffen, dass wir mit diesem Beitrag euer Interesse und eure Neugier geweckt haben, vorbeizuschauen und mit uns diesen Kinotag zu verbringen!  

Getränke und Snacks stehen natürlich ebenfalls auf dem Programm!  

ALLE sind herzlich willkommen, egal ob Vereinsmitglied oder nicht.  

 

N.B. Die Vorverkaufskarten können unter folgender Nummer +32 479 26 56 33 bestellt werden. 

Liebe Grüße und hoffentlich bis zum 18. November, 

Die Vorturner des KTSV Recht  


August 2023 - Lagerzeit!

Unter dem Motto "Raya und der letzte Drache" verbrachten einige Turner und Turnerinnen des KTSV Recht ein paar spannende Tage auf Gut Eidt. Es gab jede Menge zu tun: Baseball, Malen, Basteln, Casino Abend, Nachtwanderung, Filmeabend und vieles mehr. Die Kinder hatte riesigen Spaß und haben die Tage sichtlich genoßen! Ein herzliches Dankeschön an die Vorturner und Vorturnerinnen für die tolle Organisation!

Ein paar Eindrücke seht ihr hier.


Juli/August 2023 - Mit einem Koffer voller Eindrücke zurück in der Heimat!

Etwas mehr als eine Woche ist es nun her, dass die 40-köpfige Truppe des KTSV Recht zurück von ihrer Reise zur World Gymnaestrada in Amsterdam ist. Eine anstrengende, aber vor allem spannende und ereignisreiche Woche liegt hinter den 34 Mädchen im Alter von 11 bis 31 Jahren und ihren Begleiter(inne)n… Hier folgt ein kleiner Bericht:

Los ging es am Samstag, dem 29. Juli mit dem Bus nach Amsterdam. Dort konnten wir uns erstmal in einer Schule einrichten – einrichten?! Naja. Die Organisatoren schienen noch nicht ganz verstanden zu haben, dass die Gymnaestrada jetzt losgeht und wir in dieser Schule wirklich schlafen sollen… So standen wir vor kleinen Problemchen wie Klassenräumen, in denen das Licht nur mit Bewegungsmelder geht oder nicht vorhandenem (aber bestelltem) Schlafmaterial. Gegen Mitternacht war dann doch alles halbwegs schlaftauglich eingerichtet und wir konnten in unsere Betten fallen.

Das mit den etwas unvorbereiteten Organisatoren sollte sich übrigens die ganze Woche noch so durchziehen… Wir nahmen in den letzten Jahren schon 6 Mal an Eurogym (Frankreich, Dänemark, Portugal, Schweden, Tschechien, Belgien) und an der letzten Gymnaestrada in Österreich teil und waren von diesen Events durchaus bessere Organisation gewöhnt – aber wir wollen uns ja nicht beschweren 😉 Das konnte unserer guten Stimmung sowieso nichts anhaben!

Am nächsten Tag stand dann schon die große Parade auf dem Programm. Mit dieser und mit der großen Eröffnungsfeier wurde die Gymnaestrada, an der knapp 20.000 Teilnehmer aus 60 Ländern teilnahmen, eröffnet. Wie schön, dass am Wegrand auch schon einige ostbelgische Fans zu sehen waren, die uns lautstark anfeuerten! Bei der Eröffnungsfeier wurde übrigens auch Frieda vorgestellt. Frieda ist die Tochter unserer Trainerin Daniela und war die jüngste Teilnehmerin aller Delegationen der Gymnaestrada!

Am Montag starteten für uns schon die Auftritte. Jede Gruppe kann 3x in den Messehallen auftreten und ggfls. auch noch auf den Außenbühnen. Unser erster Auftritt in der Halle lief super! Wir ernteten viel Applaus vom Publikum (darunter übrigens wieder ein paar Ostbelgier, aber auch einige Turnfreunde, die extra kamen, um uns anzufeuern😊). Leider verletzte sich unsere Trainerin Cindy nach der Landung ihrer Schraube. Zum Glück schaffte sie es bis zum Ende des Auftritts durchzuhalten. Bei den nächsten Auftritten konnte sie dann aber nicht mehr mitmachen. So schade! Wir konnten alle mit Cindy mitfühlen☹ Schnell wurde noch eine Umbauprobe einberufen: unsere Trainerin Kathleen konnte manche Elemente von Cindy übernehmen, einige Sachen mussten aber auch um- oder ausgebaut werden.

Am Abend sahen wir uns den Schweizer Abend an. Dazu können wir nur sagen: WOW! Ob an den Swiss Rings, ein besonderes Gerät der Schweizer, oder in den gängigen Turndisziplinen wie Akrobatik Tumbling, Trampolin, Tanz,… Hier wurde eindeutig auf Weltniveau geturnt. Was für eine Wahnsinnsshow!

Am Dienstag standen 2 weitere Auftritte für uns auf dem Programm. Gut so, denn ein ganzer Bus voller ostbelgischer Fans war an diesem Tag vor Ort. Danke an unseren Vorstand fürs Organisieren – wir haben uns sehr gefreut! Zuerst traten wir in der Halle auf und dann auf der Außenbühne. Beide Auftritte klappten super und wir konnten auch unter Beweis stellen, wie gut wir mittlerweile aufeinander eingespielt sind und wie gut wir mit kurzfristigen Änderungen umgehen können (eine weitere Turnerin musste nach dem Hallenauftritt leider ausgebaut werden). Vor allem beim Außenauftritt herrschte eine wahnsinnig tolle Stimmung und man konnte uns vor Stolz und Freude den ganzen Auftritt über strahlen sehen 😊 Danke an das tolle Publikum aus so vielen Ländern dieser Welt!

Am Mittwoch hatten wir einen Tag Pause. Wir schauten uns einige andere Auftritte an und machten einen kleinen Ausflug ins „Up Side Down“, wo wir ein paar schöne Stunden zusammen verbrachten.

Am Donnerstag stand unser letzter Auftritt an. Auch hier konnten wir unser Können unter Beweis stellen und mit unserem Aladdin Auftritt ein letztes Mal glänzen. Hebungen, Bahnen, Choreo – alles lief wieder reibungslos und wir konnten diesen letzten Auftritt sehr genießen. Sehr emotional war es auch für ein paar große Mädchen, die schon wissen, dass sie im nächsten Jahr nicht mehr weiter turnen werden. Und so flossen am Ende auch ein paar Tränen…

Am Freitag schauten wir uns wieder einige Auftritte an. Es gab so viel zu sehen! So ein hohes Niveau, so viele Eindrücke und Ideen! Schnell wurden auch noch ein paar Erinnerungsstücke getauscht… Tshirt aus Brasilien, Rucksack aus Lichtenstein, Jacke aus Deutschland – wir waren jetzt kunterbunt! Am Nachmittag machten wir zusammen eine Grachtenfahrt und am Abend stand die FIG Gala auf dem Programm. Auch diese hatte wieder einige ganz tolle Auftritte zu bieten! Uns fehlte jedoch ein bisschen der rote Faden… Nach der Gala durften wir dann alle zusammen etwas feiern gehen und hatten richtig viel Spaß 😊 Das stärkt den Teamgeist 😊

Am Samstag stand dann noch die Abschlussfeier auf dem Programm. Das nächste Gastgeberland wurde vorgestellt: 2027 findet die Gymnaestrada in Lissabon, Portugal statt. Wir hoffen natürlich, dass wir wieder dabei sein können! Zum Abschluss verbrachten wir noch einen lustigen Pizza-Spiele-Abend in der Schule und genossen die gemeinsame Zeit. Am Sonntagmorgen ging es dann mit einem Koffer voller Eindrücke und Emotionen im Gepäck wieder nach Hause.

Wir möchten uns hiermit ganz herzlich bei allen bedanken, die uns die Reise nach Amsterdam ermöglicht haben! Bei allen, die uns bei unseren Aktionen unterstützt haben. Bei unseren Eltern, unseren Trainerinnen/Begleiterinnen, dem Vorstand unseres Vereins und natürlich bei allen Fans vor Ort und Zuhause! Danke, danke, danke!

Außerdem wünschen wir allen Turnerinnen der Gruppe, die in Amsterdam kleineres oder größeres Verletztungspech hatten, nochmal gute Besserung! Ihr seid bestimmt bald wieder fit 😊

Wir freuen uns jetzt auf die nächste Turnsaison und darauf euch schon bald einen neuen Auftritt präsentieren zu dürfen 😊

Danke für alles!

Die Showgruppe Recht

Gymnaestrada 2023 Amsterdam